Die Insel Brac

Die Insel Brac, die vor der großen kroatischen Stadt Split liegt kann ohne Probleme als echte Trauminsel bezeichnet werden. Da die Insel unter Touristen sehr bekannt ist und selbst nur beschränkte Süßwasser Reserven bietet wird Brac vom kroatischen Festland mit Süßwasser versorgt. Brac kann man auch nicht nur in Kroatien erleben. Der weisse Marmor den es auf der Insel gibt findet man in vielen Bauten in ganz Europa verwendet. Bei Toursiten ist Brac aber nicht wegen dem Marmor so beliebt. Die Insel bietet eine hervorragende Infrastruktur für touristische Aktivitäten. Viele Kilometer erschlossene Wege machen einen Ausflug zu Fuß oder mit dem Fahrrad interessant. Anders als an anderen kroatischen Stränden fällt besonders einer auf : das sogenannte goldene Horn. Durch einen sehr feinen Kies fühlt es sich fast so an als wäre man an einem Sandstrand und das ist ja schließlich ein Erlebnis das an kroatischen Stränden beileibe kein Usus ist. Gerade für Kinder ist dieser Strand sehr attraktiv, da man dort nicht zwangsläufig Badeschuhe tragen muss und sich der feine Kies nicht nur zum liegen für den Urlauber Rücken besser anbietet als harter und scharfkantiger Stein.

Durch die große Beliebtheit findet man mehrere Küstenstädtchen in denen das harmonische Bild sehr ähnlich aussieht. Kleine Hafenbecken mit urtümlich anmutenden Fischerbooten und angrenzend eine entzückende Uferpromenade mit Eisdielen, Cafes und Restaurants. Auch kleine Läden die alles Nützliche für das Touristendasein bieten gibt es hier. Hier kann man sich mit Flossen, Taucherbrillen, Luftmatratzen, Sonnencreme und einem Kescher für die Kinder ausrüsten.

Neben einem beliebten FKK Strand steht auf Brac alles im Zeichen des Wassersports. Mit einem entsprechenden Segelschein kann man sich hier einen Katamaren mieten, um die Insel von Meerseite betrachten zu können. Die Katamarane sind schnell und nur für geübte Segler zu empfehlen. Wer mit Segeln nichts am Hut hat kann sich für Jetskis entscheiden und mit atemberaubender Geschwindigkeit über das klare Wasser brausen. Ein weiteres Highlight sind die Paragliding Angebote. Dabei wird man an einen Paraglide Schirm geschnallt und von einem Motorboot auf das Wasser gezogen. Dieser ausgelassene Zeitvertreib wird noch lange in Erinnerung bleiben und eventuell schafft es auch ein Bild von der manchmal nicht ganz sanften Landung zum Ende der Fahrt in das Famielenalbum. Für alle die mit Geschwindigkeit und Höhe nichts am Hut haben gibt es Wasserparks, Beachvolleyplätze und viele andere Freizeitmöglichkeiten. Auch eine Fahrt mit den Touristenbooten ist für jung und alt interessant. Je nach Tagesplanung kann man für seinen Urlaub kurze oder ausführlichere Fahrten buchen.  Besonders sind hier Schiffe mit einem verglasten Boden, die den Blick auf die Unterwasserwelt freilegen.

Auch ein Besuch im Ermitenkloster Blaca kann lohnen. Das Kloster das heute ein Museum beinhaltet stammt aus dem 12. Jahrhundert und gerade für historisch interessierte Touristen ist hier etwas dabei. Wer immernoch nicht genug hat kann den Urlaub mit einer Führung in die Drachenhöhle oder einer Besichtigung der Steinbrüche, in denen der bekannte Marmor der Insel Brac abgebaut wird, vervollständigen.

Ein wichtiger Hinweis für den Brac Urlaub: Wer sich die Zeit des Urlaubs aussuchen kann sollte die Nebensaison wählen. Aufgrund der vielen Möglichkeiten auf einer relativ kleinen Fläche ist gerade im August auf Brac sehr viel los. Kann man seinen Urlaub so buchen, dass er nicht direkt in die hochfrequentierten Zeiten fällt hat man mehr Freiräume um die Insel Brac zu besichtigen und kann statt Warten und Gedränge die ganz persönlich favorisierten Angebote auf der Insel wahrnehmen. Ein Besuch auf Brac ist in jedem Fall einen Urlaub wert.

No related posts.

Dieser Beitrag wurde unter Urlaub buchen Europa abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.